Mexiko (10) – und tschüss.......

Schweren Herzens verlassen wir unseren schönen Platz in Chacala. Zum ersten Mal seit Monaten regnet es und so fällt uns der Abschied nicht allzu schwer. 

In Tepic machen wir einen Stopp zum Einkaufen und bleiben über Nacht auf einem RV Park in der Stadt bevor es weiter geht an der Küste hoch bis nach Mazatlan. Dort wollten wir eigentlich nur 1-2 Nächte bleiben, aber irgendwie werden daraus 10 Tage.

 

Auf dem Platz sind fast nur Kanadier die hier den Winter verbringen und es sind alles super nette Leute die uns ganz herzlich in ihre Gemeinschaft aufnehmen. Jeden Abend trifft man sich zum Sonnenuntergang am Strand und am Samstag ist eine große Geburtstagsparty. Jeder bringt was fürs Buffet mit und kurzerhand gruppiert sich eine Band und wir tanzen bei Live Musik und lassen es uns gut gehen. 

Eigentlich wollen wir gar nicht weg, aber kurz nach Weihnachten treffen wir uns mit unseren Freunden aus Grafing in Tucson und bis dahin sind noch 1300km zu fahren. Jeden Tag aufs Neue verschieben wir die Abreise auf den nächsten Tag, aber dann müssen wir doch schweren Herzens Abschied nehmen. 

Nach 100 km legen wir aber bereits den nächsten Stopp ein und bleiben zwei Tage auf einem netten RV Park am Meer im Nirgendwo mit einer Hauskatze und einem tollen Sonnenuntergang. Lange Strecken fahren ist einfach nicht so unser Ding und so müssen wir erst ausreichend Energie und Motivation sammeln für mehrere Etappen mit gut 300 km am Tag. 

Und dann ist es soweit. Nach gut einem Jahr in Zentralamerika und Mexiko reisen wir in die USA ein. Die Länder, die vor gut einem Jahr noch ein völlig unbekanntes Terrain für uns waren, sind uns in den letzten Monaten so richtig ans Herz gewachsen. Insbesondere die Mexikaner mit ihrer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sind wirklich unglaublich und wir werden sie bestimmt vermissen. Aber wie es aussieht werden wir den nächsten Winter wohl nochmal im Norden von Mexiko und auf der Baja California verbringen. Aber nun steht erstmal USA an und wir sind gespannt wie es uns dort ergeht. Vieles haben wir ja schon gesehen, aber wir freuen uns nun darauf ohne großen Zeitdruck, denn der nette Zollbeamte hat uns tatsächlich ein Visa für 12 Monate gegeben, dieses landschaftlich großartige Land zu bereisen. Freut euch also schon mal auf schöne Bilder und spannende Reiseberichte. Bis dann. Hasta Luego. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Ruth und Fredy (Donnerstag, 22 Dezember 2016 20:42)

    Danke herzlich für den Reisebericht. Wir sind gerade auf der Baja California und es ist herrlich: Die
    Menschen, die traumhaften, einsamen Strände und das bei 28 Grad am Schatten.
    Euch eine schöne Zeit im Traumwohnmobilreiseland USA.
    Ruth und Fredy

  • #2

    Marion Kabbe (Donnerstag, 22 Dezember 2016 20:48)

    Danke für eure tollen Bericht und die Bilder

  • #3

    Christiane (Donnerstag, 22 Dezember 2016 23:09)

    Ach, ich wäre auch lieber bei Euch als hier im kalten deutschen Winter...oder was nochmal ein Winter werden will...
    Tolle Reiseberichte, die immer wieder Lust machen, selbst auch wieder los zu ziehen :-)
    Geniesst es weiterhin & bi bald mal wieder

  • #4

    Jindra (Freitag, 23 Dezember 2016 18:27)

    Danke für die schönen Fotos und Reiseberichte. Ich freue mich auf die nächsten Abenteuer, an welchen ihr uns teilhaben lässt!
    Wunderschöne Weihnachtszeit mit euren Freunden und viel Spaß unter dem Weihnachtsbaum!

  • #5

    Elisabeth und Leo (Sonntag, 25 Dezember 2016 08:50)

    Danke für den wiederum schönen Bericht mit den tollen Fotos.Wir sind sehr gespannt was wir aus der USA von euch lesen dürfen. Wir wünschen euch einen guten Rutsch in ein abenteuerreiches und gesundes neues Jahr. Mit lieben Grüssen
    Elisabeth und Leo

  • #6

    Jürgen (Mittwoch, 15 Februar 2017 10:29)


    Der siebenundfünfzigste:

    Schwer fällt uns der Abschied von Mexico:
    So freundlich ist selten man anderswo!
    In Mazatlan tanzen,
    was leck'res im Ranzen,
    was blüht uns denn wohl bis nach Idaho?

    PP

  • #7

    Richard (Samstag, 30 September 2017 22:03)

    Hallo Karin und Manfred,

    eine wunderschöne Seite und Inspiration für unsere Reise.
    Wir warten noch auf die Fertigstellung unseres LKWs dann geht's los :)
    Eigentlich wollten wir in Halifax beginnen und die Panamericana nach Süden fahren,
    aber es ist zur Zeit unmöglich eine Versicherung für ein deutsches Womo zu bekommen...
    wie habt ihr das hinbekommen? Ist das bei der Einreise über Mexico kein Problem?

    Vielen Dank für Infos und gute Fahrt
    Richard

  • #8

    Richard (Samstag, 30 September 2017 22:05)

    hier meine mail Adresse
    richardmarlin@hotmail.de

Also on Facebook

Sign up for the newsletter and you will be informed about new entries

Hier sind wir gerade         our current location