Was gibt`s Neues? - letzter update 3. November 2019

Wir sind mittlerweile in Isfahan angekommen. Die nächsten 2 Wochen ist Manfreds Schwester bei uns und wir reisen zu dritt. 

1. Letzter Reisebericht siehe unten.

2. Tages aktuell könnt ihr uns auf Instagram und Facebook verfolgen

3. PDF der Übernachtungsplätze - up-to-date

4. MAP Downloads  und  Reiseroute & Übernachtungen  - up-to-date

5. alle Reiseberichte auch direkt nach Ländern anwählbar in alphabetischer Reihenfolge       hier!!!

So

03

Nov

2019

Iran - Teil 1

Bei der Einreise in den Iran war es das schwerste aus Armenien rauszukommen. Keiner fühlte sich zuständig und wir wurden von Schalter zu Schalter geschickt die dann nicht besetzt waren. Nach einer Stunde Irrweg von A nach B und zurück nach A bin ich zum Chef Schalter. 

Nachdem er meine Papiere mehrmals hin und hergewendet hat als hätte er eine Hieroglyphen Tafel vor sich, hat er sich dann tatsächlich gekümmert und wir konnten endlich ausreisen. Die Einreise in den Iran war dann in 15 Minuten von Mann(i) erledigt und sogar mit dem Carnet de Passage fürs Auto kannte sich jemand aus. Die Frau wurde dabei separiert und durfte erst wieder zusteigen als alles erledigt war, mit Kopftuch natürlich, denn das ist für alle Frauen im ganzen Land Pflicht.

Der Iran empfängt uns mit Regen und Kälte. Wir tauschen an der Grenze 100 Euro und bekommen dafür 11,5 Millionen Rial. Auf dem Weg nach Jolfa steuern wir als erstes eine Tankstelle an und bekommen 250 Liter Diesel für 5 Cent pro Liter. Da lacht das Trucker Herz. Es geht sogar noch um 50% günstiger, wenn man einen LKW Fahrer findet der einem seine Tankkarte leiht.

Es ist bereits nach 17:00 und langsam wird es dunkel. Wir steuern zuerst einen Übernachtungsplatz an einem Rasthof am Highway an, aber der ist uns zu laut. Also fahren wir die nächste Ausfahrt runter und ein paar Kilometer landeinwärts bis zu einem kleinen Dorf. Dort endet die Straße und wir stellen uns auf einen freien Platz. Es dauert keine 5 Minuten da sind wir umringt von Menschen die uns alle was Gutes tun wollen. Jeder will uns zum Essen einladen oder, dass wir bei ihm im Hof parken. Es regnet in Strömen was die Leute aber nicht davon abhält immer wieder mit neuen Vorschlägen zu kommen. Das Ganze gipfelt dann darin, dass uns 5 Männer Brot und Teller voll mit Essen vorbeibringen. Diese Gastfreundschaft ist einfach unglaublich. 

 

mehr lesen 11 Kommentare

Also on Facebook

Sign up for the newsletter and you will be informed about new entries

Hier sind wir gerade         our current location