Ein treuer Leser unserer Reiseberichte hat es sich zur Aufgabe gemacht für jeden Reiseblog einen Limerick zu verfassen. Wir möchten euch diese einzigartigen Werke nicht vorenthalten und stellen sie hier ein.

Gesammelte Limericks unserer Reise in Süd -und Nordamerika in 2013/14/15/16/17

 

Der sechzigste. New Mexiko

Ein chilli cheeseburger, der macht uns an

zur Rast in New Mexico dann und wann!

So weit ich auch seh':

Es gibt keinen Schnee!

white sands ihn jedoch voll ersetzen kann!

 

Der neunundfünfzigste. USA - Arizona

Im Staat Arizona in USA

ist endlich ein campground für oldies da!

Nach Weihnachten kommen

(per Flug, nicht geschwommen)

die Freunde aus Grafing, na Prost Neujahr!

 

Sonderedition Weihnachten und Jahreswechsel

Zu Weihnachten kam nicht der Weihnachtsmann,

denn dieses Mal war'n Bernd und Heike dran!

Mit Gerhard und Moni

wünscht Euch Platzpatroni

im Neuen Jahr möglichst kei Reifenpann!!

 

Der achtundfünfzigste. Ein Jahr durch Zentralamerika. Ein Fazit

Wir blieben in Zentralamerika

im großen und ganzen ein gutes Jahr.

Begeisterung pur

gab's eigentlich nur

in Mexico, denn da war's wunderbar!

 

Der siebenundfünfzigste. Mexiko - und tschüß...

Schwer fällt uns der Abschied von Mexico:

So freundlich ist selten man anderswo!

In Mazatlan tanzen,

was leck'res im Ranzen,

was blüht uns denn wohl bis nach Idaho?

 

Der sechsundfünfzigste. Mexiko - Nördliche Pazifikküste

Ich möchte mal wieder der erste sein,

sonst meint ihr noch: Dem fällt wohl nix mehr ein!

Mir ist alles schnuppe:

Bei Schildkrötensuppe

kann schöner das Leben am Strand nicht sein!

 

Der fünfundfünfzigste. Mexiko - Nördliches Zentralhochland

Findest du koloniale Gebäude toll?

Mal ehrlich: Ich hab' jetzt die Nase voll!

Silber zu haben

könnte nicht schaden,

wenn man den Tequila bezahlen soll!

 

Sonderedition "Karin" (10.November 2016)

There was a young lady in mexico

(vielleicht ist sie morgen schon anderswo?!)

she gets fifty-nine and looks very fine:

Der Taint noch so zart wie ein Babypo!

 

Der vierundfünfzigste. Sonderedition- Umzug in San Miguel de Allende

Erreicht San Miguel de Allende man,

ist Farbenpracht schier ohne Ende dran!

Martialisch der Tanz

mit Federkleid-Kranz:

Ein Pfau es ganz sicher nicht besser kann!

 

Der dreiundfünzigste. Nördlich vom Mexiko-City

Wenn du Pyramiden erklommen hast,

dann gibt's auf der Spitze 'ne kurze Rast!

Was man jetzt gern hätt':

Ein Glas Freixenet!!

Denn Feuerwerk wohl nicht so richtig passt!

 

Sonderedition "Heimaturlaub 2016" (16.August 2016)

In Istein ist wieder mal Partytime:

Zum Reisereport gibt's ein Stelldichein!

Und dann, wie ich glaube,

kommt Sohn unter Haube!

Da werden die Ausreiser happy sein!!

 

Sonderedition "Manfred" (7. August 2016)

Vorbei sind die Zeiten von RSX,

auch VMS sagt ihm seit langem nix!

Der Mann ist jetzt Rentner,

tags wacht er, nachts pennt er:

Der Käpt'n des großen Nomadenglücks!

 

 

Der zweiundfünfzigste. Mexiko-City

So lang wir durch Mexico-City streifen

erholen sich MOMOs Geländereifen!

Zu sehen gibt's viel,

und müde am Ziel

erklingen im Ohr tausend Orgelpfeifen!

 

 

Der einundfünfzigste. Mexiko - Pazifikküste

Es fährt uns im Taxi ein schlimmer Finger zum Ausblick auf tollkühne Klippenspringer.

Bei Straßenblockade

hilft Blockschokolade:

Für's Nervenkostüm ist das echt der Bringer!

 

Der fünfzigste(!!). Mexiko - Region Oaxaca

Zu Dörings vereintem Familienglück

gibt's heute den "goldenen" Limerick:

MOMO, gib Vollgas,

nach Cuajimoloyas!

Zu Pferd geht's gemeinsam durch dünn und dick!

 

Der neunundvierzigste. Mexiko - Yuactan bis Oaxaca

Es läuft zwischen all' den Ruinen

ein Maya zum Strand durch die Dünen.

Ein alter Olmeke

sitzt still an der Theke

und denkt: Ich bleib' lieber im Grünen!

 

Der achtundvierzigste. Kuba

Ein Adrenalinschub spezieller Art:

Man buche auf Kuba 'ne Taxifahrt!

Oldtimer-Modelle

sind schnelle zur Stelle,

der knallbunte Lack macht sie sehr apart!

 

Der siebenundvierzigste. Mexiko - Yucatan

Das highlight der Halbinsel Yukatan:

Cenotes, in denen man schnorcheln kann!

Für MOMO gibt's Sprit

in Valladolid,

und überall Touris: 's ist echt der Wahn!

 

Der sechsundvierzigste. Belize

Wo früher das Land stolzer Briten war,

lebt sonderbar die Mennonitenschar!

Der Fahrer im Brummi

macht's ganz ohne Gummi:

Dass dem das gefällt, ist ja sonnenklar!

 

Der fünfundvierzigste. Guatemala

In Guatemala weiß jedes Kind,

wie höllisch weit weg die Azoren sind!

Guatemalteken

begegnen Usbeken:

Im Flieger 'ne ähnliche Zeit verrinnt!

 

Der vierundvierzigste. Honduras & El Salvador

Jetzt gibt MOMO aber echt Fersengeld:

Die Crew will nicht, dass man sie überfällt!

Nicht jeder sombrero

tarnt 'nen pistolero,

doch unsicher bleibt dieser Teil der Welt!

 

Der dreiundvierzigste. Nicaragua

Bist du erstmal in Nicaragua,

freust du dich am Strand auf das Neue Jahr!

Das Kerzenlicht scheint,

du hast nichts versäumt 

Erlebnisse satt: Es war wunderbar!

 

Der zweiundvierzigste. Costa Rica

Du findest die Tiere im Urwald schön?

Dann solltest Du nach Costa Rica geh’n!

Wenn Geldbörse schlank,

geh‘ vorher zur Bank,

sonst kannste nur Affe und Faultier seh‘n!

 

Der einundvierzigste. Endlich in Panama

Wie weit ist's denn jetzt noch von Panama

bis hoch an die Grenze nach Kanada?

Noch bis San Diego

heisst's: hasta luego!

Dann schwätze mer wieder mal Englisch, klar?

 

Der vierzigste. Verschiffung von Kolumbien nach Panama

Willst Du von Kolumbien nach Panama,

ist statt guter Wege viel Matsche da!

Pack MOMO aufs Schiff,

sonst steckt er im Siff,

und kommt nicht nach Mittelamerika!

 

Sonderedition "Karin" (10.November)

Nach all' dem Gezerre und tralala

ist jetzt der Geburtstag von Karin da!

Steht MOMO im Hafen,

ist wieder gut schlafen!

Mit Schampus ist alles zur Abfahrt klar

 

Der neununddreißigste. Mit dem eigenen Wohnmobil durch Südamerika-ein Fazit

Ob Nord oder Süd ist nicht einerlei:

Wo starten wir mit der Erkunderei?

Hör' auf Deine Frau,

dann weisst Du genau:

Der beste Beginn wär' in Uruguay!

 

Der achtunddreißigste. Kreuz und quer durch Kolumbien

Zum Essen kein Salz auf dem Tisch mehr da?

Dann muss man nicht fahren bis Bogota!

Hol' Salz mit ner Schale

aus der Kathedrale,

vergiss' nicht zu beten, dann schmeckt's sogar!

 

Der siebenunddreißigste. An der Karibikküste in Nordkolumbien

Es springt in den Schlamm von Totumo rein

ein beach boy, obwohl eher gross als klein.

Schwarzweisspanorama

mit Papa und Mama:

Wenn dreckig, dann müssen's wohl alle sein!

 

Der sechsunddreißigste. In der Kaffeeanbauregion im Zentrum von Kolumbien

Es bleibt umso länger die Birne klar,

nimmst Du keine Drogen von Escobar.

Kaffee dagegen

ist wirklich ein Segen

und ist in Kolumbien gar nicht rar!

 

Sonderedition "Manfred" (7.August)

Zu Manfreds Geburtstag, da fällt mir ein:

Ein Blogger-Betriebssystem wäre fein!

64 bit

die wären der hit,

Commodore vom Trödel dürft' preiswert sein!

 

Number 36: (English Version)

consuming some Escobar-drugs?

much better: drink coffee from mugs!

On Plaza Botero

please use a sombrero

and pay with some pesos or bucks!

 

Der fünfunddreißigste. Im Süden von Kolumbien

Für umme in Popayan satt sein?

Kolumbien schmeichelt dem Sparschwein!

El Puerto mit Stadtrand

erinnert an Holland

Las Lajas liegt neben Neuschwanstein?

 

Number 35: (English version)

sightseeing in Popayan city

enjoys, cause the buildings are pretty

to move in the dark

surrounded by FARC

and raining all night: what a pity!

 

Der vierunddreißigste. Der Norden von Ecuador

In Ibarra kennt wohl ein jedes Kind

die Gastgeber von Finca Sommerwind!

Ob mit oder ohne

Gewürz und Zitrone

schmeckt Pizza sowie auch ein Steak vom Rind!

 

Number 34: (English version)

For holidays there is a special hint:

The hosts of good old finca summerwind!

If with or without

a bit sauerkraut:

Deliciously tasts any bacon rind.

 

Der dreiunddreißigste. Galapagos with a smile

Am Strande der Insel Galapagos

da landet ein einsamer Albatros.

Doch hat's keinen Zweck:

Die Kumpels sind weg!

Heut' ist ja hier wieder mal garnix los.

 

Number 33: (English version)

On the edge of the island Galapagos

is landing a poor lonesome albatros

But whereever they stay:

The guys are away!

He hoped that today he would be the boss.

 

Der zweiunddreißigste. Oriente und die Straße der Vulkane

In irgend'nem Ecuador-Kuhnest

fährt Manfred sein MOMO im Dreck fest.

Doch Kraft seines brains

bleibt nach der Befreiung nur Sandrest!

 

Number 32: (English version)

Directing to sand good old MOMO

resulted in terrible slo mo.

But Manfred did gain

much power of brain,

so that in the end they could on go!

 

Der einunddreißigste. In der Mitte der Welt

Ein süddeutsches Paar in Cuenca

das suchte nach Schutz für sein Kopfhaar

der Panamahut steht ihnen saugut

viel besser als Humphrey und Julia

 

Number 31: (English version)

A charmingful boy named Big Manfred

just got a new hat for his blank head

the stripe being blue

(of course this is true)

is soon getting wet on the surfbrett

(or surfboard or something like that)

 

The mother of all English limericks

A charmingful boy named Bill Beebee

was in love with a lady named Phoebe (sounds: "Fuubee")

but first, said he, we must see,

what the clerical fee be,

before Phoebe be Phoebe B. Beebee!

 

Der dreißigste. Heimaturlaub 2015

Sind zwei aus dem fernen Amerika

mal wieder zum Kurztrip in Baden da,

kommt man sich besuchen

zu Kaffee und Kuchen

was anderes wär`ja auch sonderbar

 

Der neunundzwanzigste. Auf dem Weg nach Ecuador

nach schwer zu verdauendem Fischgericht

erholt sich allmählich das Bleichgesicht

in hängenden Matten zur Weihnacht im Schatten!

In Quito zu bummeln empfiehlt sich nicht!

 

Der achtundzwanzigste. Unterwegs in Peru

fliegt er über Canyons in Südperu,

macht lässig der Kondor die Augen zu!

Doch stülpt sich der Magen

bis über den Kragen,

fliegst du einen Trip mit der Chessna-Crew!

 

Der siebenundzwanzigste. Im Amazonas Tiefland

zunächst einmal bleibt unsere Küche kalt,

wir speisen stattdessen im Regenwald!

Wadee uns verspricht

ein tolles Gericht,

wofür man in Thailand wohl Zeche zahlt!

 

Der sechsundzwanzigste. Auf den Spuren der Inkas in Peru
Besucht man die Burg Machu Picchu,
geht irgendwann abends die Tür zu.
Doch in Urumbamba
ist stets RambaZamba,
und auch "sexy woman" ist echt der clou!

Sonderedition "Karin" (10.November!)
Es sprach Inka Manni zu Karin:
Mit Dir lässt sichs gut um die Welt zieh'n!
Zur Feier des Tages
voll Liebe ich sag es:
Du machst mich an jedem Tag tollkühn!

 

Der fünfundzwanzigste. In La Paz und am Titicacasee

Es spricht der Apache: "Beim Manitu,

die hatten echt Stil in Tiwanaku!

Doch nach Sillustani

da will ich nicht ani,

sonst mauert man mich noch im Grabturm zu!"

 

Der vierundzwanzigste. Im Norden von Chile

Ein Chemiker namens Fritz Haber,

der sagte: Was soll das Gelaber?

Nehmt Ammoniak-Bräter

statt Chilesalpeter!

Und Kalium liefert Rhabarber!

 

Der dreiundzwanzigste. Abschied von Argentinien.  

Bei nerviger Straßenblockade

empfiehlt sich ein Stück Schokolade!

quadratisch von Ritter

schmeckt süß und auch bitter!

(wenn's anders wär', wär's ja auch schade!)

 

Der zweiundzwanzigste. Im Reich der Vulkane und Salzseen

An UFOs, ich hab's im Gefühle,

gibt's weniger als Krokodile.

Doch Ziegen und Schweine

sind selten alleine,

 denn Rinder gibt's auch noch ganz viele!

 

Der einundzwanzigste. (Sonderedition "Alter Mann")

Geburtstag hat heuer ein Strahlemann,

dem kaum einer sieht seine Jahre an!

Er wär' auch nicht ohne

als Werbeikone,

Wie konnt' ich den Alten vergessen, Mann!

 

Der zwanzigste. Zurück in Argentinien

Zurück bei den Gauchos im fernen Land

gibt's neue Erlebnisse "aus dem Stand":

Viel deutsches Ambiente

(es lebe die Rente!),

bald lesen wir sicher noch allerhand!

 

Sonderedition vom Heimaturlaub 2014
In Istein, da schmeckte der Vino gut,
was man auch am Samstag noch merken tut.
Die Nachbarn famos!
(Der Fernseher groß!)
Gigantische Weltreise-Info-Flut!!

 

(Hoorig, hoorig, hoorig isch der Hund,
und wenn der Hund nit hoorig isch, dann ischer au it g’sund….)

 

Von Santiago nach Buenos Aires
Wenn vorne an MOMO du Wäsche spannst,
merkt keiner, ob hinten du Tango tanzt,
denn Tango Brazil
der zählt hier nicht viel,
solang’ argentinisch du’s besser kannst!

 

Auf der Osterinsel
Die MOAI schauen den Touris zu,
für die sie auch Ostern sind voll der Clou!
Am Strand fall’n sie um:
Dann macht es bum bum,
drum steh’n sie stabiler auf dem AHU.

 

Zentralchile, aktive Vulkane und heiße Quellen
Fängt MOMO auf Piste zu zicken an,
dann platzt ihm der Reifen halt dann und wann,
doch Frau in Sandalen
kann lindern die Qualen:
An Felge ist bald schon ein neuer dran!

 

Zu unserem ersten Jahrestag
Regarding the trips of the Grafing-guys
compares a bit being in paradise,
but nevertheless
‘nen Besen ich fress,
if that’s all inclusive im Reisepreis!

 

Die chilenische und argentinische Schweiz
Besucht man die Kneipe in Bariloche,
dann kriegt man was leckeres in die Gosch,
bei Manni kommt Fisch
gebraten zu Tisch
(sofern nicht das Feuer zu früh erlosch!)

 

Auf dem Weg nach Norden
Neidvoll entdeckte der Pinguin
den Manni dort grinsend im Wasser drin:
So’n Schirmchen, so’n kleines,
das wär’ schon was feines!
Wenn’s regnet, dann wäre mein Frack nicht hin!

 

Bis ans Ende der Welt
In Feuerland war es echt scheiße kalt,
drum fahren wir hoch Richtung Regenwald!
Wir hoffen, dass bald
für jung und für alt
mal wieder vom Himmel die Sonne knallt!

 

Wildes Patagonien
Trinkt man einen Whisky auf Gletschereis,
dann wird’s einem gleichzeitig kalt und heiss:
Von Nordamazonien
bis Südpatagonien
gibt’s kaum etwas besseres, soviel ich weiss!

 

Berge, Seen und Lagerfeuer
Und dauert`s auch recht viele Stunden:
Die Anden sind jetzt überwunden!
Nach unserem Gefühle
Sind wir nun in Chile,
hopp MOMO, dreh weitere Runden!

 

Eigener Beitrag

Die Straße ist muy mal
Ich glaub wir ham nen Knall
Wir hoppeln uns von A nach B
und abends tun alle Knochen weh
Dir Straße bleibt muy mal

 

Bei den Walen von Valdés
Man schwitzt in der Pampa und freut sich dann,
dass man ’nen Kanadier entfalten kann:
Atlantisches Wasser
ist kälter und nasser,
da fängt auch ein Wal mal zu frieren an!

 

Im Nordwesten von Argentinien
Ein Wüstenfuchs läuft um ’nen Kaktus rum,
versteckt sich vor MOMO, dem Riesentrumm.
Dazu kommt ein trauriger
uralter Saurier:
Ein Wein an der Bar wär’ jetzt auch nicht dumm!

 

Rund um San Pedro de Atacama in Chile
Steht offen bei MOMO die Türe,
erblickt man die heissen Geysire.
Steckt MOMO im Dreck,
ist Blick wieder weg!
Jetzt jo nit die Nerve verliere!

 

In den bolivianischen Anden
Im Wüstensand von Atacama
bespuckte die beiden ein Lama:
Das ist doch kein Drama,
bei dem Panorama
erträgt man so manches Galama

 

Eigener Beitrag

Die Nacht ist ruhig  ich schlafe tief
Bis der Hahn zum aufstehn` rief
Ich erwürg jetzt gleich das blöde Tier
Was schreit es auch so, es ist erst halb vier
Es ist wieder  ruhig, ich schlafe tief

 

Abenteuer Bolivien
Statt bolivianischer Parkgebühr:
Attacken von allerlei Stechgetier!
Doch das ist uns schnuppe,
denn lecker die Suppe:
Dank Potje und heftigem Umgerühr

 

Eigener Beitrag

Es juckt der Arm s juckt das Bein
Was bin ich für ein armes Schwein
Wälze mich des Nachts umher
Medizin gibt es schon lang nicht mehr
Der Arm juckt weiter, das wird heiter

 

Übers Pantanal nach Bolivien
Zum Abschied vom schönen Brasilien:
Der Kampf mit Imponderabilien!
Die Luft aus dem Schlauch!
Und regnen tut’s auch,
am Wegesrand lauern Reptilien!

 

Eigener Beitrag

Nur dank wikipedia
Ist nun auch den Ausreisern klar
Wer ein wort wie  imponderabilien ersinnt
Der spinnt
Hoch lebe wikipedia

 

Eigener Beitrag

Brasilien bei Regen
ich glaub ich spinn
da will ich im Leben
nimmer mehr hin
Brasilien im Regen

 

Highlights in Nord-Ost Argentinien und die Wasserfälle von Iguazu
In Iguazu rauscht der Wasserfall,
es stürzen die Fluten mit Donnerhall
Dagegen ist echt flach
in Bollschweil der Eckbach
und fördert das Wasser nur halb so prall

 

Eigener Beitrag

Wir sitzen in Soberbio bei Bier und Wein
Und denken für uns das kann doch nicht sein
Brasilien ist grad mal über den Fluß
Da geb` ich meinem Schatzi doch grad mal `nen Kuß
Und trinke weiter den Wein

 

Erste Eindrücke Montevideo bis zur Grenze nach Argentinien
Sitzt Karin im MOMO am Steuer
ist Manni die Fahrt nicht geheuer:
Mit bulligen Reifen
'nen Oldtimer streifen:
Der Strafzettel wird sicher teuer!

 

Buenvenidos in Uruguay
Am Strande von Montevideo
sprach Manni: Ja bin ich der Leo?
Wieso fletscht die Zähne
im Sande die Schöne,
versagt etwa heute mein Deo?

 

Eigener Beitrag

In Montevideo ging Manfred an Land
Und fragte sich gleich wo ist hier der Strand?
Ich seh`  keine Mädels und erst recht keine Strings

Das fehlt mir ja grad noch, ob`s das wirklich bringt?

Oh leck mich am Buckel, ich will wieder heim,
da lass ich die Uruguayer doch lieber allein

 

 

Also on Facebook

Sign up for the newsletter and you will be informed about new entries

Hier sind wir gerade         our current location